Das Wort „Radiästhesie“, wie die Kunst des Pendelns oder Rutengehens bezeichnet wird, kommt aus dem lateinischen und bedeutet Strahlenempfindlichkeit. Mit diesen Hilfsmitteln können Strahlenfelder, die jeden Körper/Gegenstand umgeben, wahrgenommen werden. So können Wasser, Metalle, Erdstrahlen, Unverträglichkeiten uvm. erfühlt werden.

Erich Körbler widmete seine Forschungen der Medizin zum Aufmalen – Heilen mit Zeichen. Diesem Heilsystem liegt die Erkenntnis zugrunde, dass der Mensch/Tier ein Informationssystem sei und negative Schwingungen durch einfache Zeichen in positive Schwingungen verändert werden können.

Wo: Cafe Restaurant Kiener , Mondseestraße 2, 4880  St. Georgen/Attergau

        Datum: 18.10.19 von 18.30 bis 21.30 Uhr und

               19.10.19 von 09.00 bis 12.00 Uhr

Kosten: 80,– Euro

Bei diesem Kurs erlernen Sie den Umgang mit dem Tensor oder Pendel, sowie die Anwendung von Heilzeichen und deren Wirkung.

Mitzubringen sind Pendel, Tensor, Kettchen mit Anhänger, Ringe und Zwirnsfaden.

Anmeldung bitte telefonisch oder per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare